F A R B N U A N C E N
2016
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
ichbinK.jpg

Letzte Kommentare:
Angelika:
Oh liebe Myra,ein wunderbares Video, mit sehr
...mehr

Heidi Glemnitz:
Liebe Mylo,vielen,vielen Dank für diesen Beit
...mehr

Angelika:
Liebe Myra,das mit dem Itelligenz-Quantenspru
...mehr

:
Drei Schnuppen sind vor meinen Augen aufgebli
...mehr

Angelika:
Liebe Myra,habe erst jetzt endlich mal 2 Foto
...mehr

BlogStatistik
Einträge ges.: 112
ø pro Tag: 0
Kommentare: 47
ø pro Eintrag: 0,4
Online seit dem: 02.03.2006
in Tagen: 3742

Neue Kraft...




Der Januar ist noch nicht ganz zuende und schon pfeifen es die Spatzen von den Dächern: der nächste Frühling kommt bestimmt - nee, was sag' ich da: ist bereits in vollem Gange !!
Wie schön, wenn sich wieder neue Kräfte regen und auch in unseren Herzen sich bemerkbar machen. Lange hab' ich heute unseren glücklichen Hühnern zugeschaut, welche endlich mal wieder auf die Wiese gelassen werden konnten: das Wohlbehagen war ihnen deutlich anzusehn :-) Es macht Freude und ist regelrecht ansteckend, die Lebenskraft von Tieren beim Beobachten so direkt vermittelt zu bekommen - es ist die Göttin der Natur, welche sich räkelt und streckt und Auferstehung feiert!
Da ist -zumindest für mich- der Gedanke an die tanzenden Frauen von 'One Billion rising' auch nicht fern...die ausdruckstarke Performance all der teilnehmenden und mittanzenden und mitsingenden Frauen  erfreuen das Herz! Ich wünsche dieser tollen Bewegung ein Wachstum ohne Ende und wüsste kein besseres Heilmittel für die heutige Zeit, als die schon soo lange überfällige Befreiung der Weiblichkeit 
und das Zurückgewinnen der weiblichen Würde!

(Wer sich nun fragt, was denn wohl dieser Beitrag mit Farben zu tun hat, möge einen Blick auf die bunte Bekleidung der tanzenden Frauen werfen :-)) Sie drücken allesamt Lebenskraft und Liebe aus!)

* * *
Nachtrag:
Song in deutsch
und hier auch noch der link zum engl. Blog mit aktuellen Ankündigungen

Myra 30.01.2016, 13.19| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Farbenspiele | Tags: Würde, Kraft, Weiblichkeit,

Kristall-Facetten neu



Schon einmal im Advent vor wenigen Jahren, habe ich meinen Kristall hier vorgestellt, der mir ans Herz gewachsen ist, da ich ihn damals in zahlreichen Varianten fotografiert hatte. - Nach Durchsicht der damaligen Beiträge ist mir jedoch aufgefallen, dass die dortige Diashow nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht. Das Thema ist es mir aber wert, nochmals aufgegriffen zu werden und damit ein weiteres mal kristalliges in den Advent zu zaubern:-)  Es ist mir eine ganz besondere Freude, dass die Musik
dazu, von einem hervorragenden Gitarristen beigesteuert wurde, den ich bei einem anderen gemeinsamen Projekt vor wenigen Wochen persönlich kennenlernen durfte: Harald Petersdorfer, der auf seiner Website u.a. zauberhafte eigene CDs anbietet. Die Begleitmusik zu diesem Video trägt denTitel: Whiter than snow (weisser als Schnee) und ist Teil der CD "Inspirations" Allen, welche sich diesen Genuss zu Gemüte führen mögen, wünsche ich viel Freude dabei :-)

(Nachbemerkung: wer gerne auch noch die ältere Slideshow sehen möchte, kann nach dem öffnen des obigen Kristall-links ganz nach unten scrollen und dort den entsprechenden link anklicken...)


 

Myra 15.12.2015, 22.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Tagesfarben

Aussicht(en)





Wer hätte das gedacht, dass dieser Herbst mit einer Buntheit der besonderen Art aufwarten würde...Zeit meines Lebens habe ich mich über Buntheit, Farbnuancen(...)
und Vielfalt gefreut...und sehe eigentlich nicht ein, warum und wieso dies nun mit einemmal anders werden soll!?


- Soll ich mich nun plötzlich davor fürchten, weil von überallher die Unkenrufe auch unser schon längst nicht mehr so heiles Schweizerland
erreichen? - Das will mir irgendwie nicht so recht in den Kopf und schon gar nicht insHerz. Jaja, Gutmensch wird man neuerdings geschimpft, als müsste frau sich darüber schämen, einfach partout nicht den Teufel an die Wand malen zu wollen, wie es derzeit so viele tun...Was wäre wenn, die vielen bedauernswerten Menschen, welche zu uns kommen, uns das längst benötigte Aufwachmittel bescheren, damit wir uns endlich die Augen reiben und den Sumpf erblicken in den wir durch unser System hineinmanövriert worden sind, wobei wir auch mit Bequemlichkeit und 'laisser-faire' selber noch nachgeholfen haben??

Und wie heisst es noch, das mit dem Schwert, welches den trifft, der es verwendet... (absichtlich frei formuliert) Dass demzufolge sich dieWaffenlieferanten nicht darüber zu wundern brauchen, wenn nicht nur Flüchtlinge, sondern auch noch 'sonstige Gesellen' daherkommen, pfeifen schon die Spatzen von den Dächern...

Ich - für meinTeil - setze auf die Frauen und werde mich auf meine Weise auch für sie und die Kinder stark machen, so weit es in meinen Möglichkeiten liegt, weil ich glaube, dass die Chance, die Zukunft sinnvoll zu gestalten,
nur über den weiblichen
Weg zu finden ist.

* * *


Myra 05.11.2015, 22.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Farbgedanken | Tags: Buntheit, Vielfalt, Frauen,

Maigruss





Startschwierigkeiten...muss mich erst mal wieder warm schreiben hier;-)
und bin ausserdem bereits ein seltener Gast im eigenen Blog geworden - tsts...
möchte es aber nicht versäumen, denFrühling auch in meinem Farbnuancenblog einkehren zu lassen.
Und dies obzwar schon für morgen wieder kühlere Temperaturen angesagt sind. Derzeit wird uns ja wettermässig einiges an Berg-und-Talfahrt zugemutet, was zumindest die Gartenarbeit ziemlich beeinträchtigt und für clevere Ausreden sorgt, wenn eine damit ins Hintertreffen geraten ist...Nun ja, ab einem gewissen Alter hat man gelernt, über gewisse Unzulänglichkeiten grosszügig hinwegzusehen, was mich dabei unterstützt, mich einfach an den frischen Farben und verführerischen Düften zu erfreuen, die uns bereits in den vergangenen wärmeren Tagen beschert wurden. Ich glaube, dass ich Farben förmlich zu trinken vermag, anders kann ich mir die erfrischende Wirkung beispielsweise des wunderbaren Magenta im Bild gar nich erklären! All die Blüten rund um's Haus in dieser Jahreszeit erfüllen Herz und Seele mit grosser Freude - und davon kann derzeit gar nicht genug getankt werden. Darum möchte ich 'die ganze Welt ' einladen, desgleichen zu tun: Lasst es Euch gut gehn - und geniesst die Gaben aus dem Füllhorn der Göttin Primavera:-)

                                            * * *


 

Myra 14.05.2015, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Tagesfarben | Tags: Primavera

Der Essenz auf der Spur...






Essenz - Extrakt, so lese ich auf Wikipedia, sei die Summe nichtflüchtiger Inhaltsstoffe (des Weins :-) zum Beispiel...
aber natürlich kann `die Essenz` auch anders gesehen oder empfunden werden.
Manchmal begegnet sie dir unmittelbar, in Kindern vielleicht, oder auch in authentischen Menschen, welche für ihre Sache gerade stehn oder sich unbeirrt für Herzensziele einsetzen.
Auch im künstlerischen Tun - wie ich es vor kurzem im Spiegelbilderblog beschrieben habe, kann ich der Essenz begegnen, dem Innersten der eigenen Seele und mit ein bisschen Glück sogar der Essenz des Lebens...
Danach wird derzeit besonders angestrengt gesucht, auf allen möglichen oder auch `unmöglichen` Wegen. Wie weiter ich mich dafür im Aussen bewege, umso unwahrscheinlicher die Aussicht, das Gesuchte zu erhaschen. - Das Angebot ist gross und die Verlockung, von einem Event oder Kurs zum anderen zu `hopsen` um den Chancen auf Erleuchtung (was man sich auch gerne als Lebensessenz vorstellen mag) näher zu kommen, ist für viele unwiderstehlich geworden.
Da taucht dann auch schon mal die Frage auf, wieviel an Geld und Energie man denn zu investieren bereit ist, um sich zumindest der Essenz nahe fühlen zu können.

Es kann übrigens auch mir gelegentlich passieren, dass ich Resonanz zu diesem oder jenem Angebot verspüre, aber es ist mir zur Gewissheit geworden, dass auch die teuersten Angebote mich nicht schneller zum Ziel führen werden, als das Vertiefen in meine eigene Innenwelt und das geschehen lassen dessen, was sie hervorzubringen vermag...

* * *

Myra 18.02.2015, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Tagesfarben | Tags: Innenwelt, Essenz,

Myra 18.02.2015, 00.28| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in:

Grosse Ereignisse...

 


...werfen ihre Schatten voraus...wobei es zumeist Ermessenssache ist, was als gross empfunden wird.
Nun sind es aber schon gut und gerne eineinhalb Dekaden, dass beinahe alljährlich des langen und des breiten davon gesprochen wird, dass sich zumindest bis Jahresende DAS grosse Ereignis einstellen wird, welches alles auf den Kopf stellt, wenn nicht gar noch schlimmer (...)
So soll der Menschheit ein Intelligenz-Quantensprung bevorstehen, welcher auch die seelische Entwicklung mit einschliesst, was ich schon sehr hoffe, weil Intelligenz alleine bringt uns nicht viel weiter, wie mehr und mehr festgestellt werden muss.
Den besagten Sprung werden wir ganz gewiss gut brauchen können, falls die Entwicklung so eintrifft,
wie diese zwei mutigen jungen Männer
es zum Ausdruck bringen.
Es wird ein ziemlicher Balanceakt werden, bei dem so einiges an Schatten über Bord gehen muss, damit die Ideale, welche den beiden vorschweben, auch verwirklicht werden können.
Jedenfalls ziehe ich den nicht vorhandenen Hut vor ihrer Zivilcourage, mit der sie mit aller Selbstverständlichkeit die Vorstellung eines neuen und garantiert besseren Entwurfes auf den Tisch legen.
Es hat durchaus auch sein Gutes, die Schatten-Umrisse davon wie es eben nicht mehr geht, klar erkennen zu können, weil dies wohl die einzige Möglichkeit ist, sich mit ganzem Herzen für das Neue zu entscheiden
und sich entsprechend dafür zu engagieren...

Auch dieses Thema rechne ich den Farben zu:
dem Farbe bekennen, um genau zu sein :-)

* * *
 

Myra 20.11.2014, 20.38| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Farbe bekennen

Schönheit

 



Highlight am oberen Zürichsee...einer jener prächtigen Oktobertage, den wir in trauter Zweisamkeit in vollen Zügen genossen haben :-))

Als wir - privilegierterweise - auf einer wunderbar stillen Seeterasse sassen, hörten wir plötzlich ein anhaltendes Klatschen und konnten auch gleich feststellen, woher es stammte: es war ein zum Flug ansetzender Schwan, welcher das Geräusch verursachte und mit wachsender Geschwindigkeit seine beinah flache Flugbahn startete.
Aus der beachtlichen Länge derselben entstand die logische Schlussfolgerung, dass es nicht ganz einfach war, sein Gewicht in die Schwebe zu bringen und dennoch schaffte er es mit Bravour.
Wenig später glitt dann obige Schönheit an 'unserer' Terasse vorbei, welche mich zum Blogthema inspirierte.
Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters, so heisst es , was aber meiner Meinung nach nur die halbe Wahrheit sein kann, gibt es doch einen unglaublichen Reichtum an offensichtlicher Schönheit, angefangen bei obiger Erscheinung, über Landschafts-und andere Natur-Schönheiten.
Denke ich an Kunst, allgemeine Aesthetik, oder auch an die Schönheit des Ausdrucks in Mensch und Tier (wessen Ausdruck?...) offenbart sich eine weitere. vielleicht etwas weniger vordergründige Dimension, welche zuweilen ziemlich deutlich ahnen lässt, dass all der Schönheit etwas unendlich Grosses zugrunde liegen muss, das in unserer nüchternen Zeitepoche vielleicht besser namenlos bleibt - Hauptsache es wird überhaupt noch wahrgenommen!

* * *

 

Myra 13.10.2014, 21.37| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Tagesfarben | Tags: Landschaft, Mensch, Tier,

Frequenzen



Ja, ich bin mir bewusst, dass Blogs, die besucht und gelesen werden möchten, deutlich häufiger mit Beiträgen versehen werden sollten...
und sehe mich deswegen veranlasst, mit der Bitte an Euch zu gelangen, liebe Besucher/Innen meiner Blogs , es mir grosszügig nachzusehen, dass ich immer nur dann diesbezüglich aktiv werde, wenn mich die Muse küsst ;-)

Schon seit längerem habe ich es mir einfach selber erlaubt, keinerlei Druck unterliegen zu wollen, und meine Blogs auf sehr lose Weise zu führen.
Da ich selber keine allzu fleissige Blogbesucherin bin, gehe ich davon aus, dass es auch noch andere Menschen gibt, welche einfach dort lesen, wo etwas angekündigt wurde - über facebook  zum Beispiel,
wie ich das gerne zu tun pflege.

Mit ein bisschen Glück erreichen meine kleinen Botschaften auch so die Hand voll interessierter Menschen und ich freue mich umso mehr, wenn gelegentlich auch diese oder jene Bemerkung bei mir eintrifft, welche darauf hin weist, dass die Texte tatsächlich wahrgenommen werden...

Mein heutiger Beitrag hier ist nicht so entstanden, wie ich üblicherweise vorgehe, indem ich mir zum Thema ein Bild aussuche, sondern umgekehrt: als das Foto entstanden war, dachte ich, dass ich unbedingt auch hier, auf dem Farbnuancenblog, auf meine neue Website aufmerksam machen sollte, da auch diese mit Farben und Stimmungen zu tun hat und noch aus einem anderen Grund:
Die dortigen Sphärenbilder sind mit Hilfe der oben abgebildeten Kristallkugel entstanden, welche dadurch für mich eine besondere Bedeutung erhalten hat. Ich liebe diese Kugel für die schöne Möglichkeit, welche sie mir bietet und diese Möglichkeit steht dem wohl etwas bekannteren Verwendungszweck des Wahrsagens in keinster Weise nach, nicht zuletzt, weil die Wahrheit meiner Ansicht nach, auf verschiedensten Wegen aufspürbar ist...

* * *


Myra 29.08.2014, 12.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Themen und Bilder

wahrnehmen...wertschätzen




Steine können Hindernisse sein, Stolpersteine, Du kannst Dich daran stossen, drüber hüpfen oder sie ganz einfach betrachten, berühren, betasten.
In jedem Fall sind sie es wert, beachtet und wertgeschätzt zu werden.
In der chinesischen Kultur werden sie als Knochen der Erde bezeichnet, was sich für mich sehr 'stimmig' anfühlt.
Nicht nur die mannigfaltigen Farben und Formen der Steine vermögen es seit jeher, die Fantasie der Menschen anzuregen. Auch ihre Beschaffenheit und diversen Aggregatzustände, welche unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten eröffnen:
von künstlerischen zu heilkundlichen, von Bauzwecken zu Bodenfruchtbarkeits-Förderung und nicht zuletzt, auch noch als faszinierende Quelle zur Ergründung von Seelentiefen, wie von Edith Helene Dörre praktiziert, indem sie Edelsteine zerreibt und in Gruppenarbeit ihre Hintergründe erforscht.

Mit anderen Worten: ich liiiebe Steine in all ihren Erscheinungsformen und -wer weiss- vielleicht hat sich ja deswegen obiger handgrosser Herzstein mit seinem Schafgarbenschmuck direkt vor unserer Haustür von einer nichtsahnenden Seele hinlegen lassen? :-)

* * *



Myra 12.07.2014, 23.30| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Farbgedanken | Tags: Steine, Farben, Formen,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Shoutbox

Captcha Abfrage



Ellen
Die rubinrote Meditation tut mir sehr gut! Danke! lg ellen
17.5.2006-10:53
Azzurro
Danke für die Bezeichnung "blaue Poesie" ... DANKE nochmals!!!!
25.4.2006-22:38
Ellen
lande hier in diesem schönen Blog auf meiner Morgentour und fühle mich sehr wohl. Tolle Winterfotos mit Liebe und gutem Aufe gemacht!! Ich komme wieder!
ellen
14.3.2006-7:28
www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit Elementen aus dem Album Lyon ville adorable. Ihr eigenes Modul können Sie hier erstellen.