F A R B N U A N C E N
2023
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
ichbinK.jpg

Letzte Kommentare:
Su:
Wundervolles Video dass einem mal wieder klar
...mehr

Liz:
Jch liebe AuraSoma auch sehr! Auch bei mir ru
...mehr

Liz:
Liebe Myra, ich bin durch deinen Namen jetzt
...mehr

Kirsten Kohrt:
Liebe Myrna, ich bin von Deinen Beiträgen se
...mehr

Karin:
Ich kann es nur zu gut nachvollziehen, dass
...mehr

BlogStatistik
Einträge ges.: 149
ø pro Tag: 0
Kommentare: 55
ø pro Eintrag: 0,4
Online seit dem: 02.03.2006
in Tagen: 6186

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Farbgedanken

wegweisend

rauhreif e.jpg

.

*

Manchmal ist Natur schöner als Kunst :-)

...und während der vergangenen Feiertage gab es einiges davon zu bewundern. Obiges Bild konnte ich an einem jener knirschend kalten Morgen erhaschen, welche mich durch ihre Schönheit früher als (für diese Jahreszeit) gewöhnlich aus den Federn locken...

*

.

Das Licht erscheint wie ein heruntergefallener Kometen-Spiegel, welcher sich wegweisend auf den gefrorenen Teich gelegt hatte.

Gerne werde ich seiner Leuchtspur folgen und sehe sein Bild als ein gutes Omen für das bereits begonnene Jahr mit seiner geheimnisvollen Zahl, welche durch die Zwei auf Polarität, durch die Acht auf Ausgewogenheit und durch die Quersumme 10 auf Neubeginn hinweist.

*

.

Wenn das nicht spannend wird ...

Beste Wünsche an alle LeserInnen von Myra :-)

*

Myra 13.01.2008, 19.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Einstimmung

G.Stein zus.g.jpg

.

*

Unter Gnade versteht man eine wohlwollende, ungeschuldete Zuwendung.
Diese, bei Wikipedia gefundene Definition hat es mir angetan. - Es ist nicht die Rede von  "unverdient" oder ähnlichem und dies entspricht in meinen Augen der Menschenwürde, welche heutzutage vielbeschworen und leider wenig verwirklicht wird.
Meine Foto-Montage zeigt ein Quanyin-Bild, dessen Herkunft mir leider nicht mehr bekannt ist, das ich aber als sehr schön und treffend empfinde, für das was diese Göttin darstellt und zum Ausdruck bringt.
In der gerade vor der Tür stehenden Adventszeit wächst die Hoffnung in vielen Herzen auf vermehrte Zuwendung, aber auch die Empfehlung, sich vermehrt in die Stille zu begeben...
Allen, die hier lesen wünsche ich, dass sie beides auf ideale Weise vereinigen können und - nicht zuletzt -  dass sie selber dabei auch nicht zu kurz kommen :-)
.
* * *

Myra 29.11.2007, 21.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Abschied nehmen

- e la nave va...so ganz allmählich werden wir uns hierzulande daran gewöhnen müssen, dass der Sommer sich auf den Rückzug begibt...

.

Ausblick.jpg

.

.

...aber freuen dürfen wir uns wohl noch lange an den schönen klaren Herbstbildern die uns mit ihren leuchtenden Farben alljährlich aufs neue  bezaubern.

Viele Rosen blühen noch in voller Pracht und andere Herbstblumen in Fülle! - Wir dürfen uns nochmal mit Farben volltanken und keinem braucht es bange zu werden, dass er oder sie die graue Zeit nicht überbrücken kann.

.

Manchmal empfinde ich Farben als liebevolle Helfer und Seelentröster, welche jedem Abschied die Schwere nehmen könnten, wenn wir sie denn liessen :-) Die Natur zeigt uns auf 's trefflichste, wie ein solcher Abschied aussehen soll: eingebettet in all das Schöne, das gewesen und vielleicht auch neu und ganz anders wiederkehren wird.

.

.

Myra 20.09.2007, 21.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Waldblumen

.

Bl.E.7.07 001.jpg

.

.

.

Dieser schönen wenn auch nicht unbedingt ins Auge springenden Waldblume bin ich vor Jahren zum ersten mal auf einem Spaziergang in einer sonnenbeschienenen Wald-Lichtung begegnet. Was ich aber zuerst wahrnahm, waren die zahlreichen bezaubernden
Kaisermantel-Schmetterlinge,
welche in Scharen darüber gaukelten.
 
Es war ein ähnlich bezauberndes Bild wie auf einer Reise in Amerika, wo zwei strahlend schöne rotblühende Riesenbäume in Kugelform standen, welche über und über voll mit Insekten waren und ein Vogel-Konzert beherbergten, das seinesgleichen sucht ;-) Darunter tummelten sich  auch noch Erdhörnchen.
Und das Aussergewöhnliche an diesem besonderen Schauspiel war, dass
es mitten in Wüsten und Steppen-Landschaft stattfand!
Es war, als hätte sich ein Stück Paradies in die Wüste verirrt...
.

Myra 30.07.2007, 12.33 | (0/0) Kommentare | TB | PL

straaahl :- )

.

magn.jpg

.

.

sooo sieht doch WEISS gleich gaaanz anders aus,

das lass ich mir gernstens gefallen :-)

nun soll sich das Wetter gar auf österlich einstellen, was in unseren Breitengraden nicht mal  wirklich selbstverständlich ist...jedenfalls wird die Vorfreude darauf ausgiebig genossen :-)

Ein paar Gedanken noch zu diesem bezaubernden weiss, welches soviel Frische ausstrahlt * mit Unschuld assoziert wird, mit Reinheit und Licht mit Neu-Anfang und dem unbeschriebenen Blatt, welches Klarheit signalisiert und allem den Glanz aufsetzt: sei es der kleine weisse Punkt im Auge bei der Malerei, oder die Hervorhebungen, sei es der Kontrast in der Fotografie

oder sei es die weisse Spitzendecke, welche dem Festtagstisch den letzten Schliff verleiht - einfach unverzichtbar, diese Urquelle, Mutter aller Farben...

*was noch zum 'strahlen' zu sagen wäre: die obige kleine Magnolie bringt es auf ganz besondere Weise zum Ausdruck, in Form und Farbe.

Was mich ausserdem fasziniert, ist die Weichheit in der Strahlenform, welche sonst eigentlich in gespannten Linien "daherkommt".

Ich nehme es wahr als ein zartes Winken des sowohl als auch :-)

.

*

.

Myra 03.04.2007, 21.15 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Violett

Da dies meine derzeitige Lieblingsfarbe ist, möchte ich wieder mal  ein paar direkte Gedanken zur Farbe hier reingeben, diesmal ausnahmsweise ohne ein neues Bild einzufügen...

Die mystische Wirkung, welche vom Violett ausgeht, erklärt sich vielleicht aus der Verschmelzung von rot und blau, welche das männliche und das weibliche Prinzip beinhalten...diese Wirkung hat etwas vollkommenes und auch erhebendes an sich, was man als aus dieser Vereinigung entstehendes Geist-Prinzip beschreiben könnte.

Sehr sanft und heilsam wirkt diese Farbe...davon überzeugen kann sich, wer mag, beim anklicken des folgenden links:

.

http://www.ipsi.fraunhofer.de/~crueger/farbe/violett.html

.

Sie hilft bei Migräne oder Schlaflosigkeit und wirkt auch besänftigend auf die Psyche. Da ist es auch naheliegend, dass sie besonders und in allen  Schattierungen für Meditationsräume geeignet ist . Und natürlich eignet sie sich auch sehr gut als Einstieg zur Meditation und zum visualisieren. Insbesondere die Verbindung zu höheren Meistern, wie St. Germain und der Göttin des Mitleids, Kwan Yin soll in der Verbindung mit der Farbe violett besonders leicht gelingen. Wer über ein gutes Duft-Gedächtnis verfügt, dem wird sogleich ein Veilchenduft die Nase umwehen :-)

.

Ich liiiebe diese Farbe - und Liebe ist auch eines der Stichworte dafür...

Myra 25.02.2007, 21.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rowena

.

star-wheel-8.jpg

Herkunft des Bildes:

www.creative-harmonics.org..

.

.

Hier (mit Erlaubnis der Künstlerin )

ein erster visueller Eindruck vom Schaffen der

Rowena P. Kryder.

Ihr Weltbild steht im Zusammenhang mit dem von J.W.Goethe, mit der Geometrie Platons und mit Archetypen aus der sogenannten geheimen Wissenschaft. Sie versteht es, ein holistisches Denken zu vermitteln, welches eine Zusammenschau der unendlichen Muster und Symbole der Schöpfung in all ihren Facetten ermöglicht.

Als einfacher Einstieg in das umfassende Gebiet eignen sich die Symbole aus der Astrologie, welche die kosmischen Kräfte nachvollziehbar darstellen.

Diese beginnen mit dem Punkt-Symbol , welches in dem Mandala auf der linken Seite ersichtlich ist und für den Widder steht.

Es geht weiter mit dem Zeichen für Materie, dem Stier, über Zwilling, das Dualitäts-Symbol...

*

Falls Interesse besteht, kann diese kleine Sternkunde gerne noch etwas vertieft und fortgesetzt werden.

.

*

Myra 02.02.2007, 00.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gebrause

MakroTest 016.jpg

.

.

Nicht nur ein Hauch - sondern deutlich mehr von Frühling wehte uns an vielen Orten um die Ohren...und die Farben des Himmels sprachen die gleiche Sprache wie so manche fröhlich zwitschernde Vögel,

welche sich durchaus nicht beirren lassen vom Getöse allenthalben.

Sie scheinen sich lediglich nach Temperaturen zu richten, genau wie die Bäume und Sträucher so tun, als wäre bei weitem kein Frost mehr in Sicht.

Dass dem nun aber leider nicht so ist, wurde gerade von einigen Wetterstationen verkündet - und das lässt so manche Naturverbundene wieder bangen...Von heiler Welt  wagt ohnehin kaum mehr jemand zu sprechen...was diese Art Blog zu führen schon manchmal in ein eigenartiges Licht rücken dürfte ;-) aber keine Bange - ich bleibe jedenfalls dran, wenn auch nicht mehr ganz so fleissig wie gehabt - und grüsse alle Unverdrossenen im Lande besonders herzlich :-)

Myra 21.01.2007, 14.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nuancen

sommer06 010.jpg

.

.

In unserem Garten blüht derzeit diese Hortensie in einer noch nie zuvor erlebten Pracht. - Welche Freude, erleben zu dürfen, wie Bäume und Sträucher mit zunehmenden "Jahresringen" auch an Schönheit zulegen.

Diesbezüglich können wir Menschen leider nicht mithalten...

Da steht es uns doch gut an, dafür unsere Innenwelt im Laufe der Zeit etwas zu verschönern. So vieles kann abgelegt werden, weil wir es einfach nicht mehr brauchen.

Und manches wird allmählich abgeschliffen, ohne allzu starkes dazutun unsererseits.

So kann, wer will seine inneren Farben aufpolieren und seine Klarheit, welche sich mit der Reife von alleine einstellt, nach aussen leuchten lassen.

Na, das wäre doch auch schon was - oder etwa nicht?

.

.

Myra 08.07.2006, 20.02 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weisse Wunderblume

IMG.jpg

.

.

auf Schritt und Tritt bin ich solchen kleinen Wundern begegnet in der herrlichen Alpenwelt, welche ich bis anhin mehr vom höhrensagen kannte und nur gelegentlich mal auf kurzen Ausflügen genoss...

.

.

Es war wirklich eine gelungene Kombination, dieses Wahrnehmungs-Wandern und das gleichzeitige nachspüren in der Seele, was all die Klänge und Düfte, was der direkte Kontakt mit ursprünglicher Natur in uns wachrufen kann, wenn wir überhaupt bereit sind, in uns hinein zu horchen. Allein die Blumenwelt wirkte auf mich bezaubernd.

Ich erlebte die Flora als wäre sie ein Extrakt, von all dem was noch in unserer Gegend anzutreffen ist. Ganz besonders genoss ich auch die Begegnung mit all den klaren Wassern, welche zu Tale fliessen. Mehr davon  im Spiegelbilderblog

Myra 02.07.2006, 22.24 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Shoutbox

Captcha Abfrage



Ellen
Die rubinrote Meditation tut mir sehr gut! Danke! lg ellen
17.5.2006-10:53
Azzurro
Danke für die Bezeichnung "blaue Poesie" ... DANKE nochmals!!!!
25.4.2006-22:38
Ellen
lande hier in diesem schönen Blog auf meiner Morgentour und fühle mich sehr wohl. Tolle Winterfotos mit Liebe und gutem Aufe gemacht!! Ich komme wieder!
ellen
14.3.2006-7:28
www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit Elementen aus dem Album Lyon ville adorable. Ihr eigenes Modul knnen Sie hier erstellen.