F A R B N U A N C E N
2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
ichbinK.jpg

Letzte Kommentare:
Kirsten Kohrt:
Liebe Myrna, ich bin von Deinen Beiträgen seh
...mehr

Karin:
Ich kann es nur zu gut nachvollziehen, dass
...mehr

Mark Note:
Die Natur ist immer schön. Und im Winter und
...mehr

Mark Note:
Die Natur ist immer schön. Und im Winter und
...mehr

tom Lok:
sehr romantisches Foto. Ich liebe Schwäne seh
...mehr

BlogStatistik
Einträge ges.: 131
ø pro Tag: 0
Kommentare: 56
ø pro Eintrag: 0,4
Online seit dem: 02.03.2006
in Tagen: 5029

Heilsein...




Mein Einstieg in die faszinierende Welt der Farben hat in einer Zeit stattgefunden, da ich gerade versuchte, aus einem seelischen Wellental allmählich wieder aufzusteigen... Die Botschaft über die Heilkraft der Farben fiel vielleicht auch deshalb (?) bei mir auf besonders fruchtbaren Boden. Schon immer hatte ich auf Farben stark reagiert und dieser Hinweis bestätigte mein eigenes Gefühl. Mein Herz hüpfte vor Freude darüber und ich fühlte mich geradezu aufgefordert, dem Ruf zu folgen und über dieses Thema so viel wie möglich in Erfahrung zu bringen. Über eine Zeitschrift machte ich Bekanntschaft mit einer zeitgleich neu entstandenen Therapieform mit dem geheimnisvoll klingenden Namen 'Aura-Soma', welcher in der Zwischenzeit einen grossen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Wer sich für die hübschen kleinen Flaschen mit farbigen Kräuterölen interessierte, konnte kaum widerstehen und so ging es auch mir...
Besonders faszinierend fand ich, dass diese Oele auf mehreren Ebenen wirksam sein sollen: geistig, seelisch und körperlich.

Im Laufe der Zeit habe ich mir eine kleine Sammlung davon angelegt und habe einige davon auch angewendet.
Meine bevorzugte Flasche ist, wie sich bald herausstellte, die Nr.1 (oben im Bild) wegen ihrer körperlichen Wirkung. Sie bewährt sich besonders dann, wenn man sich heftig angestossen hat. - Sofort aufgetragen, können Beulen und blaue Flecken weitgehend verhindert werden und auch die Schmerzen halten sich in Grenzen. Der Anteil an Lavendel in diesem beruhigenden ÖL-Wasser-Gemisch trägt wohl wesentlich zu der beeindruckenden Wirksamkeit bei. Mich hat jedenfalls der mehrmalige Erfolg überzeugt und zu weiteren Entdeckungen angeregt. - Das Sortiment-Angebot und die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten sind allerdings beinah überwältigend angewachsen und haben mich auch zu dem Punkt gebracht, wo ich mich fragte, ob es sinnvoll sei, sich voll umfänglich darauf einzulassen...
Ich habe mich dann auf einige wenige Produkte beschränkt, mit denen ich sehr zufrieden bin und sollte vielleicht noch erwähnen, dass die vielen Farb-Kombinationen durchaus Sinn machen, wenn die facettenreichen Seelenaspekte angesprochen werden sollen und wenn die Empfehlung befolgt wird, als erstes lediglich 4 davon auszuwählen, falls man auch deren psychische Wirksamkeit erkunden möchte.

Dies soll jetzt aber kein Werbefeldzug werden ;-) Ich wollte lediglich über meine erst kürzlich wieder bestätigte Erfahrung berichten und musste dazu etwas weiter ausholen als eigentlich beabsichtigt. :-) Damit möchte ich auch wieder mal meine Begeisterung für die bunte Vielfalt und die tollen Anwendungsmöglichkeiten der Farbenwelt zum Ausdruck bringen, was ja nicht zuletzt auch den Sinn dieses Blogs ausmacht...

* * *




Myra 02.12.2019, 22.57| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Farbgedanken | Tags: #Farben #Kräuteröl #Erfahrung

Die bunten Farben des Lebens





Dass Freud und Leid sehr nahe zusammenfinden können,

wurde mir deutlich vor Augen geführt, als wir, von

mannigfaltigen Eindrücken reich angefüllt, von unserer Reise

nach Amerika und Canada 'back home' gelandet waren.

Unsere liebe, vierbeinige Gefährtin war während unserer 

Abwesenheit ganz unerwartet verstorben...

und wir taten uns ungemein schwer, unter den gegebenen 

Umständen die Schock-Nachricht zu verarbeiten.              

-Tiere können sich in unsere Herzen einnisten, bis wir 

völlig vergessen, dass auch sie kein unendliches Leben 

zur Verfügung haben. 

 

Umsomehr schmerzt dann der Verlust bei ihrem Ableben. 

Nach einer heftigen Trauerphase flüsterte mein Herz mir zu,

dass ich mich erneut nach einem jungen Hund umsehen sollte...

Damit wollte ich mir aber Zeit lassen, bis - naja, was soll ich

sagen - es sich so ergab, dass innert kürzester Zeit genau der richtige Hund auf uns wartete.


Es ist ein ganz bezauberndes Wesen, das uns

wieder aus den Tiefen der Trauergefühle geradezu raus 

katapultiert hat.

Dass wir nun in unserem fortgeschrittenen Alter nochmal ein solch bewegtes Wechselbad der Gefühle erleben würden,

hätten wir uns davor kaum vorstellen können und wir sind sehr

dankbar, dass die traurige Geschichte ein gutes Ende gefunden hat.

Der Phoenix aus dem botanischen Garten von Atlanta ist dadurch auch für uns zu einem aussagekräftigen Symbol geworden...


* * *


Myra 24.10.2019, 12.50| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Farbgedanken | Tags: Freude, Trauer,

Romantik im Herzen


Die blaue Stunde, neulich im Wintergarten...in Verbindung mit dem vollen Mond, welcher sich freundlicherweise als strahlender Mittel'Punkt' präsentierte, mahnte mich mit ihrer beeindruckenden Schönheit, ein wenig innezuhalten und von den täglichen Pflicht-Arbeiten zu lassen - einfach zu SEIN und zu GENIESSEN was IST. - Das viele Wollen und Sollen tagaus, tagein kann sich zu einer Falle entwickeln, deren Sog kaum spürbar zunehmend stärker wird...bis wir vor lauter Tun kaum mehr wissen, wo uns der Kopf steht. 

Spätestens dann sollten sämtliche Alarmglocken läuten, dann wird es Zeit für eine Standortbestimmung: wo bin ich mit meinen Gedanken und was fühle ich gerade? Wie steht es um meine Wahrnehmung? Kann ich mich an Schönheit und Gesundheit/Wohlbefinden noch freuen? Habe ich ein offenes Ohr für die Klangnuancen in der Stimme meiner Mitmenschen und ein Auge für deren Gesten, welche oftmals versteckte Botschaften transportieren (...) Oder bewege ich mich mit Scheuklappen durch den Alltag, stets irgend ein scheinbar unglaublich wichtiges Ziel vor Augen? Wo sind meine Prioritäten? Bewegen sie sich in Bereichen, die für mich und meine Mitmenschen förderlich sind oder lassen sie meine Kräfte erlahmen und meine Stimmung verdunkeln?

Spüre ich in meinem Herzen, dass die Tendenz auf ein Ungleichgewicht hinweist, dann ergreife ich die nächstbeste Gelegenheit, meine Seele baumeln zu lassen und mir eine romantische Auszeit zu gönnen - sei es in freier Natur, bei einem stimmungsvollen Badewannenvergnügen oder beim Geniessen einer jener eher seltenen. wunderschönen Abendstimmungen, wie oben im Bild...Manchmal genügen auch einige wenige Augenblicke der Besinnung, um alles wieder ins Lot zu bringen :-)

* * *

Myra 10.08.2019, 00.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Farbenspiele | Tags: innehalten, Auszeit, im Lot,

FILIGRAN



Inspirierend ohne Ende finde ich Farben und Formen von Blumen...

Sie bringen so ziemlich alle Erscheinungsvariationen zum Ausdruck, die denkbar möglich sind. 
Ihre Vielfalt und Gestalt bringen mich immer wieder zum Staunen und es gibt so viele - fast möchte ich sagen 'Wesenheiten' darunter, die wahre Liebesgefühle in mir aufsteigen lassen. Hier in diesem zarten Sträusschen sind einige wenige Exemplare vereinigt (alle aus unserem Garten...) die mein Herz höher schlagen lassen, sei es durch ihren Duft oder durch ihre zarte Schönheit. 

Nicht umsonst kann ich mich derzeit für ein  besonderes Gartenbuch< begeistern, welches von einer wunderbar tapferen Frau gegen Ende ihres Lebens geschrieben wurde. Sie verbringt so viel Zeit wie möglich in ihrem Garten, den sie in gesunden Zeiten gehegt und gepflegt hatte und man spürt beim lesen ihrer Zeilen, dass sie zu all den Pflanzen eine tiefe Beziehung aufgebaut hatte. Besonders beeindruckend ist die Tatsache, dass sie in dieser (gar nicht immer nur heilen) Welt unendlich viel Trost findet und auch in beschränkter Bewegungs-Freiheit zumindest seelisch die Höhen und Tiefen des Pflanzen-Lebens nach-und mitempfindet. Immer auch begleitet durch ihren wachen Verstand, lässt sie ihre Lebens-Erinnerungen Revue passieren und beschreibt so manche Beziehung aus ihrem literarischen Leben, was dem Buch noch eine zusätzliche Qualität verleiht. - Vielleicht es jetzt einfach für mich das richtige Buch im richtigen 'Moment' - was es aber auch sein darf: was für so manches im Leben gilt, darf bestimmt auch mal für ein Buch Gültigkeit haben!? - Ausserdem, so fällt mir gerade ein, verhält es sich ja ohnehin für viele Menschen so, dass sie im Laufe des Lebens öfters mal über das genau passende, eben JETZT richtige Buch 'gestolpert' sind...Sei es , dass es einfach vom Regal gefallen ist, oder von einem lieben Menschen empfohlen wurde :-)

Myra 26.05.2019, 19.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Farbenpoesie | Tags: Blumen, Bücher,

Wenn die Seele sich meldet



Eine meiner Lieblings-Affirmationen lautet seit langem:

"Ich fühle mich geborgen im Sein"

Einmal sagte jedoch eine nachdenkliche Mitmenschin zu mir:
"Dir fehlt das Zuhause, du bist ohne Heimat..."
Leicht erschrocken wehrte ich ihre Bemerkung ab und wunderte mich darüber, wie sie auf 'sowas' gekommen war. - Sie hatte wohl etwas gespürt, das damals ziemlich genau auf mich zutraf. Ich hing sozusagen 'in den Seilen' und war schon beinah verzweifelt auf der Suche nach innerem Halt. Als brauchte ich auch noch eine Bestätigung, hatte ich mir einige Zettel mit verschiedenen Wort-Aufschriften versehen, die ich für meine ersten Pendel-Versuche verwenden wollte. Als der passende Augenblick sich zeigte, schaute ich nochmal auf die Zettel und stellte mit einem beunruhigten Gefühl fest, dass ausgerechnet der Zettel mit Aufschrift 'Seele' fehlte und verloren schien (...) und das traf mich tief drinnen, weil es mir bewusst machte, dass ich für lange Zeit das 'Seelische' vernachlässigt hatte. - Und siehe da: am nächsten Tag habe ich (den Zettel mit der Aufschrift) 'meine Seele' wiedergefunden...

Das Pendeln liess ich nach einer gewissen Zeit wieder sein, weil ich spürte, dass diese Versuche auf mich keine guten Auswirkungen hatten. 
Für dieses eindringliche Erlebnis hatte sich jedoch meine kurze Bekanntschaft damit zutiefst gelohnt. Es führte zu einer deutliche Kehrtwende in meinem Leben.

Es gibt einen schönen Anlass dafür, dass mir diese Begebenheit wieder eingefallen ist:                            
Ich darf mich auf das Kunstwerk von Matthias Eule freuen, welcher sich bereit erklärt hat, mein ganz persönliches Seelentuch zu gestalten. Und auf diesem Hintergrund freue ich mich ganz besonders darauf :-)


Myra 11.05.2019, 18.30| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Tagesfarben | Tags: Seele, Kunstwerk,

In the mood - oder in Stimmung für Neues :-)



Wie anderweitig angekündigt,  hab' ich mich auf den Weg gemacht, meine Kartenmotive auch für Menschen zugänglich zu machen, welche diese vielleicht lieber in anderer Form auf sich wirken lassen möchten. - Es ist mir eine besondere Freude, dass unsere liebe Enkelin sich bereit erklärt hat, sich mit meiner ersten 'Minikollektion' fotografieren zu lassen! 

Die Applikation der Motive auf Stoff gefällt mir besonders gut, weil dadurch die Ausstrahlung unmittelbar zu fühlen und zu sehen ist. Es haben sich aber auch noch andere Möglichkeiten gezeigt, welche hier oder im Spiegelbilderblog bald zu sehen sein werden.

Ein Beispiel darf noch sein:



und die Rücken-Ansicht vom Kleid wird auch nicht mehr lange auf sich warten lassen...

Es wäre schön, wenn meine Kartenmotive, deren Bedeutung und die bewusste Farbwahl, auf diesem Weg noch etwas mehr Beachtung  finden könnten: eine Vertiefung in die Thematik könnte für Herz und Seele durchaus gewinnbringend sein!

* * *

Myra 16.03.2019, 00.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Farbenspiele

Das Baum Auge und die Perspektive



Sitze ich an unserem Frühstückstisch und schau nach draussen, fällt mein Blick unweigerlich auf den stattlichen Nachbars-Birnenbaum, welcher uns alljährlich mit seiner weissen Blütenpracht beglückt.

Jetzt aber, zur Winterszeit, zeigt er ganz andere Facetten seiner Schönheit und trägt einen Hauch von Schneepuder zur Schau. 

Wie schon so oft, bleibt mein Blick in seinem 'Herz-Zentrum' hängen, wo es scheint, als würden sich zwei markante Zweige zu einem Auge zusammenfügen. - Ein auffallendes Bild, wenn die Position des Betrachters zufällig (?) genau darauf ausgerichtet ist!


"Alles eine Frage der Perspektive?", geht mir durch den Kopf...Von einem anderen Standpunkt aus ist davon nichts mehr zu sehn, ausser ein paar sich'willkürlich' kreuzenden Zweigen.

Es liegt an mir, was ich ins Auge fasse...und auch, ob es mein Herz erfreut, liegt ganz an meiner eigenen 'Verfassung'.

Die innere Bereitschaft und die Ausrichtung bestimmen das kleine und wohl auch das grössere Alltagsglück :-)


* * * 

Myra 29.01.2019, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Tagesfarben | Tags: Ausrichtung, Perspektive,

suchen und finden



'Wer sucht der findet' - allerdings manchmal ganz was anderes :-)

So erging es mir soeben mit dem obigem Bildchen, als ich in die Untiefen meiner Foto-Sammlung eintauchte, um mein davor geplantes Landschaftsbild wieder aufzustöbern...Und ganz lapidar muss ich dabei zur Kenntnis nehmen, dass bei mir gewisse Suchaktionen auf verschiedenen Gebieten im Zunehmen begriffen sind...
'Wer Ordnung hält, ist zu faul zum suchen': schon gehört? - Nene, damit werde ich mich jetzt nicht rauszureden versuchen.
Und warum hat sich mir nun gerade dieses 'verhuschelte' Pfauenbild (es handelt sich tatsächlich um einen nachempfundenen Pfau :-)  vorgedrängelt, hm? Hat doch wohl nicht etwa mit meinem im Stillen gehegten Vorsatz für 2019 zu tun...? Oder etwa doch, zumindest ansatzweise? So'n bisschen ein klitzekleiner Hinweis in Richtung 'Zucht und Ordnung'? Oh Schreck oh Graus, wenn ich das nur höre! ;-) Nicht, dass ich mich etwa als besonders unordentlich bezeichnen würde, aber - na ja, ich erspare allen hier die langweiligen Details, gebe aber gerne zu, dass ein Zacken mehr durchaus drin liegt, wenn nicht gar schon eher dringend geboten wäre...So, nun reicht's aber auch schon - die Botschaft ist - auch bei mir - angekommen!  Und als langjährige Vorsätze-Muffeline werde ich mich nun wohl oder übel täglich ein bisschen mehr bemühen, den vielen Worten auch Taten folgen zu lassen. 
Frohes Umsetzen für alle, welche dieser gar nicht mal so unnützen Tradition alljährlich ihren Tribut zollen! :-) 

Myra 01.01.2019, 12.30| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Farbgedanken | Tags: Ordnung, Vorsätze,

Farben sagen die Wahrheit


Dramatische Halloween-Stimmung am Tag davor...

Einmal mehr spiegelte der Himmel, was Menschen auf Erden veranstalten... 
Wie in einem früheren Beitrag (von 2007! - ist das tatsächlich soo lange her?) schon beschrieben, kann dies durchaus zutreffend sein - muss aber nicht ;-) 

Dass Farben die Wahrheit sagen, wie im Titel vorweggenommen, kann mittels verschiedener Farb-Systeme überprüft werden, wobei am besten nach dem Resonanz-Prinzip vorgegangen werden sollte. Menschen reagieren ganz unterschiedlich auf die verschiedenen Systeme, die Aussage und Wirkung der Farben weichen aber zumeist nur unwesentlich voneinander ab. 
Ein ganz eigenes und besonderes System wurde von Vicky Wall entwickelt, als sie die Eingebung zu den Farben in Fläschchen erhielt, welche später und bis zum heutigen Tag unter dem Namen Aura-Soma/Equilibrium bekannt und geschätzt werden.
Schon in den Anfangszeiten der Entstehung bin ich darauf aufmerksam geworden und fand den psychologischen Ansatz bei der Interpretation der Farb-Kombinationen interessant. Die zwei-farbigen Flaschen werden auf das Unterbewusstsein und auf die nach aussen gelebte Erscheinung des Menschen bezogen, worauf die Feststellung beruht: Du bist die Farbe, die du wählst. Nach meinem persönlichen Empfinden sagt die untere Farbe mehr darüber aus, was der Mensch zum Ausdruck bringen möchte, oder was vielleicht noch in ihm schlummert, während die obere Farbe das Ausdrucksmittel andeutet. - Manche Farbtherapeuten mögen dies anders sehen und das sei ihnen gerne belassen. Auf die ganze Produkt-Palette des inzwischen beachtlich gewachsenen Unternehmens möchte ich hier lieber nicht eingehen, da mein Interesse schon immer vorwiegend den Ursprüngen dieser besonderen Art der Beschäftigung mit Farben gegolten hat. 
Die obige Aussage: Du bist die Farbe, die du wählst, kann ich allerdings bestätigen: Meine persönlichen Farben empfinde ich auch nach all den Jahren, als die Wahl stattgefunden hat, als stimmig, als Teil-Aspekte meines Wesens und insofern kommt auch der Titel des Beitrages nicht von ungefähr :-)

* * *

Myra 01.11.2018, 22.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Farbgedanken | Tags: Farben, Farbkombinationen, Farbtherapie,

Erweitert und vertieft



Mit Staunen und Freude erfüllt über die reichen Inspirationen durch meine eigenen Karten-Motive, konnte und wollte ich gar nicht mehr
aufhören, damit zu spielen  :-) und somit war bald mein zweites Kristall-Projekt entstanden...Durch die Kristallkugel betrachtet ergaben sich unglaubliche Farben- und Formenmuster, welche ausserdem die Illusion der Drei-Dimensionalität erzeugen...ein wahrer Meditationsweg in ungeahnte Tiefen.

Ohne viele weitere Worte darüber zu verlieren, möchte ich einfach hier nochmal auf die dadurch entstandene Webseite 'inner-spheres' verweisen, wo unter anderem auch das bezaubernde Video zu den Move-Karten verlinkt ist, und wo ausserdem ein weiteres kurzes Statement (siehe button) zu finden ist.
Erfüllung und Freude auf dem Weg in die inneren Welten!

Myra 13.09.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Farbenspiele | Tags: Kugel, Kristall, Perspektive,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Shoutbox

Captcha Abfrage



Ellen
Die rubinrote Meditation tut mir sehr gut! Danke! lg ellen
17.5.2006-10:53
Azzurro
Danke für die Bezeichnung "blaue Poesie" ... DANKE nochmals!!!!
25.4.2006-22:38
Ellen
lande hier in diesem schönen Blog auf meiner Morgentour und fühle mich sehr wohl. Tolle Winterfotos mit Liebe und gutem Aufe gemacht!! Ich komme wieder!
ellen
14.3.2006-7:28
www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit Elementen aus dem Album Lyon ville adorable. Ihr eigenes Modul können Sie hier erstellen.